2018 Jahreshauptversammlung der „Kleinen Wanderwelt“

1031 Wanderer bei drei Veranstaltungen in drei Landkreisen – Gründungsmitglieder geehrt

Langenhain-Ziegenberg. Auf ein arbeitsreiches Jahr konnte der Hungener Verein „Kleine Wanderwelt – Arbeitskreis Mittelhessen“ auch bei seiner diesjährigen Jahreshauptversammlung in der Gaststätte „Zum Taunus“ wieder zurückblicken. Der 24 Aktive zählende Verein hat sich die Unterstützung der Europäischen Volkssport-Gemeinschaft Deutschland (EVG-D) zur Hauptaufgabe gemacht und wurde dieser mit der Ausrichtung von drei EVG-Wanderungen in drei verschiedenen Landkreisen mehr als gerecht. Anlässlich des zehnjährigen Bestehens wurden die Gründungsmitglieder geehrt.

Klaus Lepper, Bereichsleiter für den Lahn-Dill-Kreis, leitete die Versammlung und erstattete den Jahresbericht. Den Auftakt des Jahres 2017 bildete die Osterwanderung, die unter Regie des Bereichsleiters für den Wetteraukreis, Wolfgang Heil, in Langenhain-Ziegenberg stattfand und 272 Wanderer auf die Beine brachte. Beteiligt waren 19 EVG-Vereine und zehn Mitgliedsvereine des Internationalen Volkssport-Verbandes (IVV/DVV). Der größte Akt waren die EVG-Wandertage in Waldgirmes, an denen sich bei schlechten Wetterbedingungen 531 Wanderer aus 31 EVG- und 16 IVV-Vereine beteiligten. Klaus Lepper berichtete von gestohlenen Wegmarkierungen, die den Arbeitseinsatz für alle Beteiligten erschwerten. Zum Abschluss des Jahres gab es am 11.11. noch eine Herbstwanderung, die unter Leitung vom Bereichsleiter des Landkreise Gießen, Karl-Stefan Schäfer, vom Hungener Vereinslokal „Deutsches Haus“ gestartet wurde. Hier gingen 228 Personen aus 21 EVG- und fünf IVV-Vereinen an den Start. Somit nahmen an den drei Wanderungen des Jahres 2017 insgesamt 1031 Wanderer teil. Seit dem Beitritt zur EVG Deutschland im Oktober 2010 kann die „Kleine Wanderwelt“ auf 23 EVG-Veranstaltungen in fünf Landkreisen mit 5.621 Teilnehmern verweisen.

Wie Klaus Lepper ausführte, konnte der Arbeitskreis in der EVG-Jahresstatistik mit 163 Startern den 27. Rang erreichen. Er bedankte sich bei allen Helfern und ,lobte die gute Zusammenarbeit im Vorstand.

Kassenwart Thomas Kühn konnte von einer soliden Finanzlage berichten. Auf Antrag der Kassenprüferin Britt Dannewitz wurde der Vorstand einstimmig entlastet und anschließend in einem Wahlgang komplett wiedergewählt. Man beschloss, die Amtszeit des Vorstandes von einem auf zwei Jahre zu verlängern. Neue Kassenprüfer wurden Heidi Lepper und Volkert Gut.

Im Anschluss an die Wahlen wurden die Gründungsmitglieder Birgit Koch, Manuela Künstler, Gerd Baumung (alle Lich) und Hans-Otto Gerhard (Langsdorf) mit Urkunden und einem Präsent geehrt. Ebenfalls von Anfang an dabei waren Gabriele Roesser (Lich) und Wilfried Wagner (Florstadt), die an diesem Abend nicht anwesend sein konnten.

Die Planung für 2018 sieht ein ähnliches Programm wie im abgelaufenen Jahr vor. Die Gaststätte „Zum Taunus“ in Langenhain-Ziegenberg wird am 31. März wieder Start und Ziel der Osterwanderung sein. Am 18. und 19. August ist die Haustädter Mühle bei Waldgirmes wieder Startpunkt und am 10. November gibt es erneut eine Herbstwanderung in Hungen.

Der Vorstand:

Bereichsleiter LDK: Klaus Lepper (Waldgirmes)

Bereichsleiter FB: Wolfgang Heil (Langenhain-Ziegenberg)

Bereichsleiter GI: Karl-Stefan Schäfer (Laubach-Münster)

Stellvertretender Bereichsleiter: Wilfried Wagner (Florstadt-Staden)

Kassenwart: Thomas Kühn (Lich)

Schriftführerin: Birgit Koch (Lich)

BU: Der Arbeitskreis „Kleine Wanderwelt“ ehrte zum zehnjährigen Bestehen seine Gründungsmitglieder. Von links: Hans-Otto Gerhard, Bereichsleiter FB Wolfgang Heil, Birgit Koch, Gerd Baumung, Manuela Künstler, Bereichsleiter GI Karl-Stefan Schäfer und Bereichsleiter LDK Klaus Lepper. (Bild: gba)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.