2021 Herbstwanderung des BSC Lich

72 Teilnehmer bei goldenem Oktoberwetter

Bei allerbestem Wanderwetter fanden sich am Samstag 72 Wanderer aus zwölf Mitgliedsvereinen der Europäischen Volksport-Gemeinschaft (EVG-D) und drei Orstvereinen zur Herbstwanderung des Breitensportclubs (BSC) Lich an der Sport- und Kulturhalle Muschenheim ein. Angeboten wurden zwei geführte Wandertouren über 16 und elf Kilometer und eine seniorengerechte Kurzvariante über fünf Kilometer. Die erste Gruppe auf der 16-km-Runde war mit 14 Teilnehmern noch recht überschaubar.

Unter Führung von Marlies Jung und Gerd Baumung führte diese Runde über Kloster Arnsburg auf dem Lutherweg zu den Ausgrabungen am Römerkastell, von dort über Trais-Münzenberg und zur Burg-Münzenberg.

Der Rückweg verlief zunächst auf dem Fernwanderweg E3, dann durch ein großes Waldstück zum Megalithgrab „Heiliger Stein“ und über den Weidehof zurück zum Ziel. Eine Stunde später startete die zweite Gruppe unter Führung von Frank Joedicke und Thomas Kühn auf die Elf-km-Tour, die komplett auf dem Kulturhistorischen Weg (KHW R1) verlief. Die Wanderer wurden an drei Rast- und Kontrollpunkten von Margit Heidrich, Manuela Künstler und Gerald Mews mit Kaffee, Snacks und kühlen Getränken versorgt. Als Ersthelferin für eventuelle Notfälle war Birgit Koch im Einsatz.

Im Start- und Zielbereich achtete Dieter Groß auf die Teilnehmerregistrierung und die Einhaltung der Corona-Vorschriften, die Startkartenausgabe und Stempelstelle hatten Andrea Völker, Jens Schorn und Heinz Ludwig übernommen. Nachdem alle Teilnehmer im Ziel eingetroffen waren, verlas Gerd Baumung die Vereinswertung.

Die stärkste Wandergruppe stellten die Berg- und Wanderfreunde Lindenstruth mit 16 Teilnehmern, gefolgt von den Volkssportfreunden Gießen (9 Teilnehmer), dem TTV Schröck und der „Kleinen Wanderwelt“ (jeweils 8), den Lauf- und Wanderfreunden Rüddingshausen (7) und der VSG Wetterau Echzell (5). Dabei waren auch Wanderer vom Wanderclub „Querfeldein“ Ober-Mörlen (4), der THW-Helfervereinigung Bad Orb (3), dem Volkswanderverein „Gut Fuß“ Bauernheim (2) sowie von den Wanderfreunden des TuS Dietkirchen, den Wanderfreunden 1975 Siegen und dem SSV Lardenbach (jeweils 1). Mit dem VfL Muschenheim (3), der TTG Muschenheim und dem TuS Eberstadt (jeweils 2) waren auch drei Ortsvereine vertreten. Der Dank des BSC-Vorstands galt allen Helfern, zu denen auch Regina Herzberger und Andreas Amler im Gastro-Bereich zählten, und dem VfL Muschenheim für die Bereitstellung seines Vereinslokals „Zum Tannenwäldchen“ an der Sport- und Kulturhalle.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.