2020 Gewinnspiel zum Jahreswechsel

 

Etwas Abwechslung im zweiten Corona-Lockdown

Am zweitletzten Tag des Jahres 2020 haben wir auf unserer Facebook-Seite ein Gewinnspiel gestartet. Hier der Aufruf zum Mitmachen:

Wir wollen für etwas Abwechslung und Spaß in diesen traurigen Tagen sorgen. Wir zeigen Euch Bilder von Wandertagen von 2005 bis heute. Wenn Ihr herausfindet, um welche Wanderung es sich handelt, gewinnt Ihr ein kleines Überraschungspäckchen. Darin enthalten sind jeweils ein Pokal der Lösungs-Wanderung, eine CD bzw. DVD oder ein Buch, Pedestrial-Magazine und ein paar Süßigkeiten oder ähnliches. Die Preise werden wir nicht persönlich übergeben, sondern irgendwo im östlichen Landkreis Gießen in freier Natur verstecken. Damit Ihr auch mal an die frische Luft kommt.

Hier gleich unser erstes Gewinnspiel: Betrachtet das Bild, das von einer Wanderung im Kreis Gießen im Jahr 2014 stattfand. Preisfrage: Welcher EVG-Verein richtete diese Wanderung aus?

Den Preis verstecken wir erst, wenn unser/e Gewinner/in feststeht. Bitte gebt Euren Wohnort an. Dann werden wir das Päckchen „heimatnah“ verstecken. Bitte teilt uns mit, ob Ihr Kinder unter 12 Jahren habt. Dann kommt nämlich auch was für den Nachwuchs ins Päckchen.

Bitte teilt uns mit, wenn Ihr das Päckchen gefunden habt. Schön wäre es, wenn Ihr uns eine Foto bzw. Selfie mit dem Päckchen schicken könntet.

Viel Spaß – und bleibt gesund.

Die Lösung lautete: Wanderfreunde Obbornhofen

Gewonnen hatte Werner Luley, langjähriger Vorsitzender der Berg- und Wanderfreunde Lindenstruth. Diese hatten bei ihren EVG-Wanderungen sehr oft eine Hütte im Licher Wald an der Hattenröder Straße als Kontrollpunkt genutzt.

Genau in dieser Hütte haben wir das Gewinner-Päckchen versteckt und mit Laub verdeckt. Schon am nächsten Tag bekamen wir Nachricht und noch ein telefonisches Dankeschön.

Dieses Foto vom Inhalt hat uns Werner dann auf unsere Facebook-Seite geschickt. Anstelle des angebotenen Pokals haben wir einen Bierkrug mit Wandermotiv, ein Mundart-Liederbuch, eine Blasmusik-CD und ein paar Süßigkeiten geschickt. Auf alle Fälle musste Werner dafür einen guten Kilometer in den Wald marschieren. Genauso wollten wir das ja…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.