2018 EVG-Wandertage in Romsthal

Giebelwälder Wanderer siegten im Huttengrund

Romsthal im Huttengrund war am Wochenende wieder das El Dprado der EVG-Wanderer. Der Ski- und Wanderclub Huttengrund konnte sich über 743 Teilnehmer freuen und bedankte sich besonders bei seinem Wanderwart Harald Gramm (oder Kramm?) für die Vorbereitung der attraktiven Strecken über vier, neun, 14 und 21 Kilometer.

Wie Vereinsvorsitzender Stefan Krauß aufführte, machte die Anzahl der EVG-Wanderer nur etwas mehr als die Hälfte der Teilnehmer aus. Die meisten EVG-Vereine haben eine weite Anfahrt in die östlichste hessische EVG-Bastion. Dafür aber waren über 300 Wanderer für die Ortsvereine unterwegs.

Unter den 28 beteiligten EVG-Vereinen holten sich die Giebelwälder Natur- und Wanderfreunde Niederndorf, die mit dem Bus angereist waren und 53 Starter aufbieten konnten, den Siegerpokal. Auf den Pokalrängen folgten die Berg- und Wanderfreunde Lindenstruth (37 Starter), die Wanderfreunde des TuS Dietkirchen (29), der SV Teutonia Staden (22) sowie die Volkssportfreunde Gießen und die Wanderfreunde Waldensberg (jeweils 20).

Leider konnten wir die Siegerehrung der Nicht-EVG-Vereine (um den Graf-von-Roedern-Wanderpokal) nicht mehr verfolgen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.