IRL-6623 Killarney Nationalpark: Innisfallen Island

inis1

Bedeutsame Insel im Lough Leane

Mitten im Lough Leane, dem größten der Seen im Killarney-Nationalpark, liegt die winzige Insel Inisfallen. So klein diese Insel ist, so groß ist ihre Bedeutung in der irischen Geschichte. Hier gründete der heilige FINIAN DER AUSSÄTZIGE im 7. Jahrhundert ein Kloster, das alle Wikinger-Überfälle überstand und sich im Laufe weiterer sieben Jahrhunderte einen Ruf höchster Gelehrsamkeit erwarb.

inis4

Experten sind der Meinung, dass der Name des Lough Leane (in der alten irischen Sprache „Loch Léin“) soviel wie „See des Lernens“ bedeutet. Wie wir bei Wikipedia erfahren konnten, entstanden hier in der Zeit von 1215 bis 1320 die „ANNALEN VON INISFALLEN“, die eines der wichtigsten Dokumente irischer Frühgeschichte darstellen.

inis2

Der Besuch der Insel beginnt mit einer kleinen Wanderung von der St. Mary’s Cathedral durch die gegenüber liegende Pforte zum Killarney-Nationalpark. Dort folgt man den Wegweisern zu Ross Castle, einem der bedeutendsten mittelalterlichen Bauwerke der Region. Hier bringt man Euch für 7,50 Euro pro Person (Preis von 2013) mit einem kleinen, motorbetriebenen Boot auf die Insel und lässt Euch eine halbe Stunde Zeit zur Besichtigungsrunde.

inisboot

Wer nicht alles wissenschaftlich genau unter die Lupe möchte, dem reicht diese Zeit auch völlig aus. Der Bootsmann wartet so lange auf Euch, die Rückfahrt ist natürlich im Preis inbegriffen. Ein Boot hat für acht Personen Platz und sicherlich lassen sich bei voller Besetzung auch günstigere Preise aushandeln. Möglich ist auch, mit dem gemieteten Ruderboot selbst überzusetzen – aber… der Weg ist weiter als man denkt.

inis3

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.