D-65385 Der Adlerturm zu Rüdesheim

6500-adlerturm2

Wo Goethe den Blick auf den Rhein genoss

Einst lag er unmittelbar am Rheinufer, jetzt trennen ihn die Eisenbahnlinie und ein Schiffsanleger vom Wasser: Der Adlerturm, der im 15. Jahrhundert als Eckturm der Rüdesheimer Stadtbefestigung erbaut wurde. Das spätgotische Bauwerk ist 20,5 Meter hoch und erhielt seinen Namen vom einstigen Gasthaus „Zum Adler“, das sich bis zum vorigen Jahrhundert noch im Turm befand. Wie auf der Homepage der Stadt Rudesheim (www.ruedesheim.de) zu erfahren ist, befand sich im Kellergeschoss ein Verlies, das nur durch eine Öffnung im Gewölbescheitel zugänglich war. Nicht dort, aber im Gasthaus „Zum Adler“ nahm auch Johann Wofgang von Goethe während seiner Aufenthalte in Rüdesheim Quartier.

6500-adlerturm1

Zusätzliche Infos fanden wir auf einer Seite des Portals www.gastgeber-hessen.de. Hier wird erklärt, dass vom Adlerturm einst der Beginn des Eisgangs durch eine Signalstange mit Feuerkorb gemeldet wurde. Außerdem erfährt man hier, dass sich über dem Verlies vier Stockwerke befinden. Der Innendurchmesser des Turms beträgt 5 Meter, die Mauerstärke einen Meter. Heute befindet sich der Turm im Besitz einer Bank.

01-adlweturm-3

Informationen:

Rüdesheim Tourist AG
Rheinstraße 29a
65385 Rüdesheim am Rhein
Telefon: 06722 90615-0
Telefax: 06722 90615-99
E-Mail:
touristinfo[@]ruedesheim.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.