D-34454 Der Waldecker Weg am Twistesee

Pack die Badehose ein

In Wetterburg biegen wir vor einer Gaststätte mit Gartenwirtschaft in die Straße Hohler Weg ein. Schon nach wenigen Gehminuten ist das nordwestliche Ufer des Twiste-Stausees erreicht.

Hier finden wir das neben der W-Markierung des Waldecker Weges auch die Markierung des Hessischen Radfernweges R6 vor.

Blicken wir nach links, sehen wir Werbeschilder heimischer Gastronomie, u.a. der südtiroler Hütte „Saustall“ mit Almstube und großem Biergarten. Erst dahinter sieht man die Staumauer mit dem runden Bauwerk, das fast an ein großes Passagierschiff erinnert.

Auf der gegenüberliegenden Seite kommt ein Park für Wohnmobile ins Blickfeld. Wir wenden uns jedoch der anderen Richtung zu. Ein Übersichtsplan führt alle Besonderheiten des Twistesees auf uns verweist auch auf die „Seeordnung“.

In südlicher Richtung führt der Weg am Seeufer weiter. Ein Bad-Arolser Nordic-Walking-Weg (Nr. 72) zweigt nach recht ab.

Nach etwa einem Kilometer will ich näher ans Ufer gelangen und wechsele nach links auf einen Grasweg. Dieser führt mich an einen DLRG-Stützpunkt mit Anlegesteg.

Ich passiere das DLRG-Haus und stelle fest, dass der eingeschlagene Grasweg eine Sackgasse ist. Es ist jedoch möglich, über den angrenzenden Beach-Volleyball-Platz weiter zu gehen und in Ufernähe zu bleiben. Der Waldecker Weg umgeht diese Passage auf dem asphaltierten Weg.

Bald läuft man auf Holzplanken auf den attraktiven Sandstrand zu. Die gepflegte Anlage lockt nicht nur mit einem schönen Badestrand, sondern auch mit einem großen Spielplatz und einem attraktiven Terrassenrestaurant. Hier dürfte bei den passenden Temperaturen wohl Hochbetrieb herrschen.

Unmittelbar nach dem Badestrand trennt sich der Waldecker Weg vom R6. Der Waldecker Weg verläuft weiter am Seeufer in Richtung Landau, während der R6 nach rechts abzweigt und dann ansteigend in westlicher Richtung verläuft.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.