3-17-00 Übersicht Rheingau und Taunus

Der E 3 vom Rhein durch den Taunus in die Wetterau

Es ist der 17. Abschnitt des Fernwanderweges E 3 im Kompass-Wanderführer „Auf Tour in Europa“. Ausgangspunkt ist die Anlegestelle der Rheinfähre in Kaub, Endpunkt der Bahnhof in Butzbach.. Der E 3 verläuft ab hier vollständig gleichauf mit dem Taunus-Höhenweg, der mit einem schwarzen T gekennzeichnet ist. Unter anderem lernt man große Abschnitte des Limeswanderweges und des Rheingauer gebück-Wanderweges kennen.

Die Länge dieses Abschnitts beträgt 90 Kilometer, höchster Punkt ist der Große Feldberg mit 879 Metern Seehöhe. Endpunkt ist der Bahnhof der Stadt Butzbach (Wetteraukreis).

Markierung: Blaues Andreaskreuz. Betreut wird die Etappe von Kaub bis zum Kellerkopf vom Rhein-Taunus-Klub, anschließend bis Butzbach vom Taunusklub. Beide Klubs sind mit dem Hessischen Landesvermessungsamt Herausgeber der empfehlenswerten Wanderkarten TS West, TS Mitte und TS Ost.

Nachfolgend die Auflistung der einzelnen Etappen:

3-17-01 Kaub – Sauerburg

3-17-02 Sauerburg- Ransel

3-17-03 Ransel – Kammerburg

3-17-04 Kammerburg – FH Weißenthurm

3-17-05 Forsthaus Weißenthurm – Stephanshausen

3-17-06 Stephanshausen – Kalte Herberge (619 m)

3-17-07 Kalte Herberge – Hausen v.d.H.

3-17-08 Hausen v.d.H. – Schlangenbad

3-17-09 Schlangenbad – Hohe Wurzel (Aussichtssturm 610 m)

3-17-10 Hohe Wurzel – Eiserne Hand

3-17-11 Eiserne Hand – Jagdschloss Platte

3-17-12 Jagdschloss Platte – Kellerskopf (Aussichtsturm 474 m)

3-17-13 Kellerskopf – Auringer Mühle

3-17-14 Auringer Mühle – Wildsachsen

3-17-15 Wildsachsen – Eppstein

3-17-16 Eppstein – Staufen (451 m)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.