A-9701 Rothenthurn: Gasthaus Laggerhof

11-laggerhof1

Startup mit einem Schnittlauchbrot

Es ist zwar ganz schön steil (was heißt schon steil in den Alpen…) zum Gasthaus Laggerhof, aber wer den Süduferweg des Millstätter Sees weiter gehen will, muss sowieso die rund 30 Höhenmeter oberhalb der Schiffsanlegestelle überwinden. Auf der Homepage des Laggerhofs ist zur Geschichte des Hauses zu lesen (Zitat): „Seit 1951 ist der Laggerhof im Besitz der Familie Kohlmaier. Elisabeth Kohlmaier sen. machte den Startschuss für die Gastronomie mit einem Schnittlauchbrot.

11-laggerhof2

Die erste Straße – ein Schotterweg – wurde 1965 gebaut und somit war der Laggerhof auch von Rothenthurn aus erreichbar. Im Laufe der Jahre hat sich dieser über Österreichs Grenzen hinaus zu einem beliebten Urlaubs- und Ausflugsziel etabliert“. Der heutige Inhaber Ferdinand Kohlmaier fügt hinzu: „Der Laggerhof wurde mir im Jahre 1997 von meinen Eltern, die den Betrieb mit Hilfe von den drei Kindern Elisabeth, Anna-Maria und Ferdinand aufgebaut haben, übergeben. Seit dieser Zeit sind Familie und Personal stets um das Wohl unserer Gäste bemüht. Bei uns finden Sie Natürlichkeit und das Gefühl bei Freunden Urlaub zu machen.“

11-laggerhof3

Und das können wir nach unserem Besuch auch bestätigen. Das Villacher Bier schmeckte im Kugelglas noch besser als sonst, und die Spaghetti im hausgemachter Fleischsauce (9,- Euro) schmeckten genauso gut wie der Schweinebraten mit Kartoffeln, Knödeln und Kraut (11,20 Euro). Dass der Salat hier süßlich schmeckt, ist typisch für die Region.

10-zum-laggerhof4

Zum kulinarischen Genuss kommt der Ausblick auf den See und der Überblick über die Ankunft unseres Fährschiffes. Nach dem heftigen Regenguss haben wir uns entschieden, den Seeuferweg später forzusetzen und mit dem Schiff zurück nach Döbriach zu fahren.

11-laggerhof4

Anschrift:

Gasthof – Pension Laggerhof

Fam. Kohlmaier
Inh. Ferdinand Kohlmaier

Millstätter See – Südufer Grossegg 2
A – 9701 Rothenthurn

Tel.: +43 4767/252
Fax: +43 4767/252

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.