PW 207 RP – Permanenter IVV-Wanderweg in Bendorf

Schloss Sayn

Auf den Spuren der Römer am Mittelrhein

Nicht das schon etwas veraltete Prospekt der Wanderfreunde Bendorf, sondern der Beruf hat mich auf die „Spuren der Römer“ im Rheinland-Pfälzischen Bendorf geführt. Das Prospekt, das ich 2017 bei einer Volkswanderung mitnahm, hatte spätestens am 12. Juli 2020 seine Aktualität verloren. Zum einen hat man sich bei der IVV längst auf ein Startgeld von 3,- Euro festgelegt, zum anderen ist zu den bis dato angebotetenen Strecken über fünf und zehn Kilometer noch eine Zwischenvariante von sieben Kilometern hinzugekommen. Ich hatte genügend Zeit, im Sommer 2020 alle drei Wege zu erwandern und kann jedem/jeder Wanderkamerad/in eine sehr attraktive Tour versprechen.

Wegweiser am Römerturm

Auf dem Prospekt ist zu lesen, dass der PW ganzjährig begehbar ist. Zu Herzen nehmen sollte man sich jedoch die Anmerkung, dass die Strecke nicht gestreut und nicht vom Schnee geräumt wird. Auch die Kurzstrecke hat einen kräftigen Anstieg und einen noch viel steileren Abstieg, der schon bei Nässe nicht ganz unbedenklich ist. Bei den größeren Runden ist dieser Hinweis natürlich noch mehr zu beherzigen. Hier bewegt man sich in Höhenlagen zwischen 80 und 245 Metern ü.NN.

Park in Bendorf

Die Markeriung (DVV-Wanderweg) ist tadellos. Man begegnet einer Vielzahl weiterer Wegmarkierungen. So verläuft ein beträchtliches Stück der Strecke auf dem Rheinsteig (inklusive seiner gelb markierten Zubringerwege) und stößt immer wieder auf die mit dem Qualitätssiegel des Deutschen Wanderinstitutes prämiierten Traumpfade und Traumpfädchen.

Abtei Sayn

Dazu kommen unter anderem noch der Saynsteig, eine attraktiver Rundweg über ca 16 Kilometer, ein kleiner Abschnitt des Rhein-Burgen-Weges und einige attraktive lokale Rundwanderwege.

Die Brex im Schlosspark Sayn

Die besonderen Highlights auf der Strecke sind das Schloss Sayn, die Abteikirche zu Sayn und der Römerturm auf der Maximalhöhe von 245 m ü. NN. Ganz besonders empfehlen möchten wir allen Wanderern eine Einkehr in die Waldgaststätte „Meisenhof“ (Dienstags Ruhetag, ansonsten geöffnet ab 13 Uhr – nicht wie in den Prospekten beschrieben ab 11 Uhr) und im Burg-Café Kleudgen in Bendorf-Sayn.

Blick auf die Rheinebene

Aufgrund der Corona-Pandemie gab es zu unseren Besuchszeiten einige Einschränkungen. Früher erhielten die Wanderer auf dem PW hier einen Stempel, jetzt muss auch hier ein Selbstkontroll-Code eingetragen werden.

Römerturm auf dem Pulverberg

In baldmöglichst folgenden Beiträgen werden wir Euch die einzelnen Strecken und die Sehenswürdigkeiten näher vorstellen.

Schlosspark Sayn

Startpunkt ist die bft-Tankstelle in Bendorf (Navi-Anschrift: Hauptstraße 150, 56170 Bendorf).

Verantwortliche Kontaktperson war laut Ausschreibung Erich Bach, Neuwieder Straße 8, 56566 Neuwied-Eggers, Tel. 02622-10264, e-Mail: ebach-engers@t-online.de

 

Aktuelle Meldung von Frank Over (Wandergesellen Alt-Hürth).

Dieser PW wird seit kurzem von den Wanderfreunden aus Ebernhahn im Westerwald betrieben.

Ansprechpartner ist Ernst-Walter Diel

Mehr findest du unter
www.wanderfreunde-ebernhahn.de

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.