2019 EVG-Wandertage in Waldensberg

Wenings knapper Sieger in Waldensberg

Nicht ganz so enttäuschte Gesichter wie im Vorjahr gab es bei den Wanderfreunden Waldensberg bei den diesjährigen EVG-Wandertagen. Mit 443 Teilnehmern konnte man immerhin wieder ein kleines Plus auf niedrigem Niveau verzeichnen. Und dass, obwohl der Kooperationsvertrag mit dem IVV/DVV ausgelaufen ist und die Anfahrt durch eine Baustelle zwischen Büdingen und Waldensberg erschwert wurde.

Trotz Vertragsablauf waren 43 IVV-Wanderer auf den Strecken über vier, acht und 14 Kilometer dabei. Mit jeweils sieben Startern waren die Wanderfreunde Hatzbachtal und Frankfurt 75 die stärksten Wandergruppen dieses Verbandes. Von sieben beteiligten Ortsvereinen (63 Gesamtstarter) stellte die Freiwillige Feuerwehr mit 18 Wanderern das stärkste Kontingent.

Bei den EVG-Vereinen ging es auf den Spitzenrängen äußerst knapp zu. Mit 35 Startern holten sich die Wanderfreunde Wenings knapp den Sieg vor dem Ski- und Wanderclub Huttengrund (33), der VSG Wetterau Echzell (32) und den Volkssportfreunden Gießen (31). Au den weiteren Pokalrängen folgten die Berg- und Wanderfreunde Lindenstruth (26), die Limestreter Limeshain und die Qualmenden Socken Gelnhaar (jeweils 18) sowie die Wanderfreunde des TuS Dietkirchen (16).

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.