Wanderclub Querfeldein Ober-Mörlen

Wanderclub „Querfeldein“ Ober-Mörlen

In diesem Beitrag finden Sie Berichte zum Wanderclub Ober-Mörlen aus den Jahren 2016 und 2017

 

Beitrag vom EVG-Wandern 2017

Zum letzten Mal?

Am ersten August-Wochenende richtete der Wanderclub „Querfeldein“ Ober-Mörlen seine 40. EVG-Volkswandertage aus. Vieles deutete darauf hin, dass es die letzten Wandertage des einzigen EVG-Vereins am Randes des Naturparks Taunus sein könnten. Schon in den letzten Jahren konnten die Wandetage nur mit tatkräftiger Hilfe aus anderen EVG-Vereinen durchgeführt werden, da die Personaldecke immer dünner wurde. Umso erfreulicher war die Nachricht, dass es 2018 noch eine eintägige Wanderveranstaltung geben könnte. Dies gab EVG-Schriftführerin Karin Keipke bekannt, die mit der Vorsitzenden Helma Adelmann die Siegerehrung vornahm.

595 Teilnehmer sind zwar kein berauschendes, aber in den Sommerferien noch akzeptables Ergebnis. Unter 32 vertretenen EVG-Vereinen konnte die VSG Wetterau Echzell mit 86 Startern souverän den Sieg erwandern und den Wanderpokal nach dreimaligem Gewinn endgültig in seinen Besitz übernehmen. Auf Platz zwei folgte der TuS Dietkirchen (52 Starter) und den dritten Platz teilten sich die Berg- und Wanderfreunde Lindenstruth mit den Volkssportfreunden Gießen (jeweils 44 Starter). Sieger unter den IVV-Vereinen wurden die Wanderfreunde Neustadt.

01-se-obermoerlen

Bericht von den EVG-Wandertagen 2016

Wer nach dem Ende der Sommerferien auf steigende Teilnehmerzahlen bei EVG-Wanderungen gehofft hatte, sah sich nach den diesjährigen EVG-Wandertagen des Wanderclubs „Querfeldein“ Ober-Mörlen erneut getäuscht. Zwei sehr heiße Spätsommertage bescherten den Mitstreitern von Helma Adelmann nur 446 Starter. Startort war wieder das Dorfgemeinschaftshaus in Langenhain-Ziegenberg. Beim Streckenaufbau wurden die Ober-Mörler Wanderer tatkräftig von Wolfgang Heil, Klaus und Heidi Lepper unterstützt. Auch an den Kontrollpunkten waren Helfer aus anderen EVG-Vereinen im Einsatz. Sieger unter 32 beteiligten EVG-Vereinen wurde wie VSG Wetterau Echzell mit 65 Startern vor dem SC 77 Niederkleen (42). Platz drei teilten sich die Volkssportfreunde Gießen und „Gut Fuß“ Bauernheim mit jeweils 39 Wanderern. Der Volkssportverein Frankfurt 75 gewann mit 18 Startern die IVV-Wertung und der Gesangverein Liederkranz Langenhain brauchte nur drei Starter, um Sieger unter den Ortsvereinen zu werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.